ZONTA Club Osnabrück Westfälischer Friede

MACHT – FRAUEN – STARK

Herzlich willkommen!

ZONTA ist eine weltweite, überparteiliche, überkonfessionelle und weltanschaulich neutrale Organisation, in der sich berufstätige Frauen zusammengeschlossen haben, um benachteiligte Frauen und Mädchen zu unterstützen, begabte Frauen und Mädchen zu fördern und für die Achtung der Menschenrechte und der Gerechtigkeit der Geschlechter einzutreten.

Der ZONTA Club Osnabrück Westfälischer Friede engagiert sich seit Jahren auch lokal für das Beenden von Gewalt. Wir unterstützen u. a. die örtlichen Frauenberatungsstelle und Sternenkinder-Beratungsstelle, Solwodi Osnabrück und lokale Projekte gegen Gewalt mit dem Erlös von unseren Benefizveranstaltungen.


"Women in Technology": Wir vergeben 2 Stipendien
IT-Studentinnen und Frauen in MINT-Ausbildung können sich
bis 15. Juli bewerben

Wir vergeben:
• ein Club-Stipendium in Höhe von 1.000 Euro an Studentinnen im Bereich IT und
• ein Club-Stipendium in Höhe von 500 Euro an junge Frauen in der MINT-Ausbildung

Mit beiden Stipendien wollen wir junge Frauen unterstützen, ihre berufliche Karriere verantwortungsvoll zu verfolgen und sie ermutigen, selbstbewusst Führungspositionen anzustreben.
Mehr Infos zu unseren Stipendien


Ein toller Start unserer Vortragsreihe "MACHT - FRAUEN - STARK!"

Rund 150 Gäste beim Vortrag von Marion Knaths „Spiele mit der Macht – wie Sie erfolgreich kommunizieren“ am 9. Juni in der Schlossaula Osnabrück


Wenn eine Frau Karriere machen möchte, sollte sie nicht auf die Strategien typisch weiblicher nonhierarchischer Kommunikation setzten. Das rät zumindest Bestsellerautorin und Kommunikationstrainerin Marion Knaths.

In einem spritzigen und mit frappierenden Beispielen angereicherten Vortrag verriet die Hamburgerin auf Einladung unseres ZONTA-Clubs Westfälischer Friede Osnabrück am 9. Juni in der Schlossaula hilfreiche Erkenntnisse aus eigener Berufs- und Coachingtätigkeit.

Offensichtlich dominiert in vielen Branchen und Aufsichtsräten nach wie vor eine hierarchische Kommunikationsstruktur. Wer dort gehört werden möchte, sollte sich deren Regeln bewusst machen und nutzen, rät Knaths. Dazu gehört unter anderem, seine Diskussionsbeiträge geschickt zu platzieren und möglichst an „die Eins“ in der Runde zu adressieren, körpersprachlich Raum zu beanspruchen und Sicherheit ausstrahlen, zustehende Statussymbole zu nutzen und PR in eigener Sache zu machen, ohne anzugeben.

Club-Präsidentin Dr. Sanja Pelletier dankte der Referentin für ihre lohnenden und unterhaltsamen Hinweise und lud interessierte Frauen ein, einmal unverbindlich einen Zonta-Clubabend zu besuchen.

In der anschließenden Fragerunde sowie im zwanglosen Austausch bei Sekt und Selters konnten die rund 150 Besucher:Innen ihre Eindrücke vertiefen.
Der Erlös des Abends fließt in die Club-Stipendien für IT-Studentinnen und junge Frauen in der MINT-Ausbildung aus der Region und andere Clubprojekte zur Förderung und Unterstützung von Frauen und Mädchen.


Bericht und Bilder:
Petra Pieper, ZONTA Club Westfälischer Friede


 

„MACHT – MÄDCHEN – STARK“: Wir unterstützen Selbstbehauptungsworkshops für Mädchen an der Gesamtschule Schinkel

Die Teilnehmerinnen der Projektwoche der Gesamtschule Schinkel lernten unter Anleitung der Trainerin Gaby Bothe (rechts), selbstbewusst und selbstsicher mit übergriffigen Situationen umzugehen. Der ZONTA-Club Westfälischer Friede finanzierte zwei der fünf Workshops zur Selbstbehauptung. (Bild: Gesamtschule Schinkel, Osnabrück)

Nach der pandemiebedingten Pause fanden an der Gesamtschule Schinkel jetzt wieder Projektwochen statt. Unter dem Motto „MACHT – MÄDCHEN – STARK“ standen dabei auch fünf Selbstbehauptungsworkshops auf dem Programm. Angeboten wurden sie auf Anregung des Osnabrücker ZONTA-Clubs Westfälischer Friede. ZONTA ist eine Menschenrechtsorganisation, die sich für Mädchen und Frauen einsetzt.


Die Teilnehmerinnen lernten unter Anleitung der Trainerin Gaby Bothe (CatMove Bramsche), selbstbewusst und selbstsicher mit übergriffigen Situationen umzugehen: Neben einer klaren Körperhaltung und einer festen Stimme als äußere Kennzeichen lernten die Mädchen auch die Wichtigkeit innerer Überzeugungen und Haltungen, etwa: „Es ist okay, wenn ich mich klar abgrenze und Nein sage.“


„Die Schülerinnen erkannten, dass nur eigenverantwortliches und konsequentes Handeln zum Erfolg führt", so die Trainerin: „Sie verstanden auch, wie wichtig es ist, dem eigenen Gefühl zu trauen.“
Der ZONTA-Club Westfälischer Friede hat das diesjährige Projekt der Gesamtschule Schinkel mit der Finanzierung von zwei der fünf angebotenen Workshops unterstützt.



Häusliche Gewalt - was kann ich tun?

Diese Frage stellt sich vielen Frauen.

Weltweit, auch in Deutschland, erlebt jede dritte Frau
in ihrer Partnerschaft oder durch ihr Umfeld körperliche, psychische oder sexuelle Gewalt.

Wo und wie auch immer Sie mit Gewalt konfrontiert sind, ist schnelles und gleichzeitig besonnenes Handeln wichtig.

Dabei können Ihnen Expertinnen Hilfe und Unterstützung geben.

Wir vom ZONTA Club Westfälischer Friede haben eine Liste mit wichtigen Hilfetelefonnummern für Osnabrück und Umgebung erstellt.

Beim Klick auf das Bild rechts können Sie den Flyer herunterladen.


Zögern Sie nicht, sich Hilfe zu holen.
Denn Sie sind nicht alleine!

Unsere Gründung wurde begleitet durch den ZONTA Club Verden
Email